In diesem Teil werden wir sehen, wie wir Maven-Build-Dateien (pom.xml) für bestehende ADF-Anwendungen in JDeveloper 12.2.1 erstellen können.

Zuerst erstellen wir eine einfache ADF-Anwendung mit JDeveloper 12.2.1. Diese einfache Anwendung hat ein Model- und ViewController-Projekt und ist mit einer Datenbank mit HR-Schema verbunden, wurde aber ohne Build-Tool (Ant, Maven ..) konfiguriert.

 

Project structure

So generieren Sie Schritt für Schritt ein Maven-POM für die Anwendung

Hiermit öffnen Sie den Dialog „Create a Maven POM for the Application“, in dem Sie die Werte für die erforderlichen Elemente für den POM angeben.

Create Maven pom - step1

Create Maven pom - step2

Create Maven pom - step3

Element Beschreibung
Gruppen-ID Geben Sie eine eindeutige Bezeichnung für das Projekt ein, z. B. root.

Die POM-Gruppen-ID, die Artefakt-ID und die Version bilden den vollständig qualifizierten Artefakt-Namen des Projekts in Form von: <artifactId>:<version>.

Artefakt-ID Geben Sie einen Bezeichner für das Artefakt ein, welches in der von der Gruppen-ID angegebenen Gruppe eindeutig ist, z. B. TestApp.

Ein Artefakt produziert entweder etwas oder wird von einem Projekt verwendet. Beispiele für Artefakte, die von Maven für ein Projekt produziert werden, umfassen JARs, Quell- und Binärverteilungen und WARs.

Version Geben Sie die aktuelle Version des Artefakts ein, die von diesem Projekt produziert wird.
Paketierung Geben Sie einen gültigen Wert für die Paketierung ein. Die gültigen Paketierungswerte sind: POM, JAR, Maven-Plug-in, WAR, EAR, RARar oder andere benutzerdefinierte Paketierungsarten, die in JDeveloper definiert sind. Diese definieren die Standardliste der Ziele, die für jede entsprechende Phase des Build-Lebenszyklus für eine bestimmte Paketstruktur ausgeführt werden.
POMs für Projekte in dieser Anwendung generieren Wenn ausgewählt, erzeugt JDeveloper auch ein POM für die Projekte in der Anwendung.
Plug-in-Informationen für Paketierung einschließen (unter Verwendung von ojdeploy) Wählen Sie aus, ob das ojdeploy-Plug-in dem POM hinzugefügt werden soll oder nicht.
Kompilierte Plug-in-Informationen einschließen (unter Verwendung von ojmake) Wählen Sie aus, ob das ojmake-Plug-in dem POM hinzugefügt werden soll oder nicht.

Die Datei maven pom.xml wurde sowohl für die Anwendung (super-POM) als auch für Projekte (Model, ViewController) erstellt.

Pom in projects

Registerkarte Abhängigkeiten

Die Registerkarte Abhängigkeiten dient dazu, alle mit einem Projekt verknüpften Abhängigkeiten zu beschreiben. Wir verwenden die Maven-Abhängigkeit, um eine Bibliothek anzugeben, welche die zum Erstellen des Projekts benötigten JAR-Dateien enthält. Zum Beispiel können wir die erzeugten Abhängigkeiten für das Projekt „ViewController“ sehen.

Dependencies

Wenn Sie ein Projekt mit einer Abhängigkeit/einem Plug-in erstellen, welches in einem lokalen Repository nicht existiert, sucht Maven im Remote-Repository, das in Ihrem „settings.xml“ (Maven in JDeveloper 12.2.1 – Teil 1) definiert wurde, und fügt es Ihrem lokalen Repository hinzu. Wenn das Projekt ein Maven-Projekt ist (dies bedeutet, dass das Projekt eine zugehörige POM-Datei hat) und Abhängigkeiten zum Projekt hinzugefügt werden, werden die Änderungen auch für das POM festgelegt

Add dependencies

Beachten Sie, dass manchmal, wenn JDeveloper nach Artefakten sucht, ein Fehler auftritt.

Dependencies Error

Dann müssen Sie Ihre Abhängigkeit/Ihr Plug-in manuell wie folgt hinzufügen:

Manual dependencies entry

Wir bleiben für Sie da!

In unserem neusten Blog-Beitrag sprechen wir mit zwei neuen Mitarbeitern, die Mitten in der Corona-Krise bei virtual7 angefangen haben.

Welche Eigenheiten und Herausforderungen einen Jobwechsel in dieser Zeit bedeuten und wie ihr erster Arbeitstag im Home-Office ausgesehen hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.